Spandauer Energiespartag war ein guter Anfang

Carsten Röding: Energie- und CO²-sparende Maßnahmen sind Investitionen in die Zukunft

Der Erste Spandauer Energiespartag war ein guter Anfang. Das resümierte CDU-Umweltstadtrat Carsten Röding am Ende der Veranstaltung im Rathaus Spandau.
Carsten Röding, Umweltstadtrat und Bürgermeisterkandidat der CDU Spandau, führt aus:
"Der Spandauer Energiespartag hat gezeigt, dass es allen möglich ist, auch mit kleinen Lösungen Energie und CO² einzusparen. Mir war es wichtig, dass auch der Bezirk alle ihm zur Verfügung stehenden Möglichkeiten nutzt, um ebenfalls Ressourcen zu sparen. So haben wir zahlreiche Schulfassaden saniert, Dachdämmungen vorgenommen und begonnen, das Rathausdach zu sanieren. Aber auch den Anschluss an das Fernwärmenetz habe ich massiv vorangetrieben und habe dafür gesorgt, dass insbesondere im Rathaus wassersparende Armaturen und Sensorleuchten eingebaut werden.

Auf diesem Weg will ich weitergehen. Wir als CDU Spandau haben dafür konkrete Ziele: so wollen wir eine Klimawerkstatt einrichten, Energiedetektive an Schulen einführen, eine Solardachbörse für öffentliche Gebäude initiieren und das Thema E-Mobility voranbringen.

Wir werden aber auch den Solarpark und die Idee eines Biomassekraftwerkes nicht aus dem Auge verlieren. Energie- und Umweltpolitik braucht keine Ideologien, sondern praktische und umsetzbare Lösungen. Energie- und CO²-sparende Maßnahmen sind für uns Investitionen in die Zukunft."
Herr Frau
Einwilligungserklärung
Datenschutzerklärung
Hiermit berechtige ich die CDU Berlin zur Nutzung der Daten im Sinn der nachfolgenden Datenschutzerklärung.*