Bundeswehrschwimmbad in Kladow vor dem Aus

CDU unterstützt Unterschriftenaktion für den Erhalt des Schwimmbades

Das Schwimmbad in der Spandauer General-Steinhoff-Kaserne soll zum Jahresende schließen. Um dieses zu verhindern machen nun engagierte Bürgerinnen und Bürger rund um die Sportfreunde Kladow mit einer Unterschriftenaktion gegen dieses Vorhaben mobil. Der Spandauer CDU-Bürgermeisterkandidat Carsten Röding und der CDU-Bundestagsabgeordnete Kai Wegner werden am Samstag im Rahmen der Eröffnung des Cladower Christkindl-Marktes sich dem Aufruf anschließen und für den Erhalt des Bades unterschreiben.
Das Schwimmbad in der Kladower General-Steinhoff-Kaserne ist Eigentum der Bundeswehr. Aufgrund personeller Engpässe seitens der Bundeswehr mussten die Öffnungszeiten für die Bevölkerung immer weiter reduziert werden. Am Ende des Jahres soll das Schwimmbad nun gänzlich schließen. Damit würde nicht nur das Angebot für die Soldatinnen und Soldaten wegfallen. Denn inzwischen nutzen eine Vielzahl von Sportgruppen, Vereinen und auch die Polizei die Halle.

Damit wollen sich der Spandauer Bundestagsabgeordnete Kai Wegner und auch das Mitglied des Berliner Abgeordnetenhauses Peter Trapp (beide CDU) nicht zufrieden geben. Wegner fordert in einem Brief an den Parlamentarischen Staatssekretär im Bundesverteidigungsministerium Schmidt den Erhalt des Bundeswehrschwimmbades.

Carsten Röding und Kai Wegner erklären:
„Da derzeit das Kombibad Spandau Süd für lange Zeit nicht genutzt werden kann, trifft die Ankündigung, dass nun auch noch das Schwimmbad in Kladow geschlossen werden soll, die Spandauerinnen und Spandauer besonders hart. Das Schwimmbad in der General-Steinhoff-Kaserne hat eine besondere Bedeutung für den Spandauer Gesundheitssport. Gerade auch für die Fremdnutzer, wie den Sportfreunden Kladow mit ihrem Gesundheitssportangebot, der Polizei, den Kitas und den Tauchclubs, wäre eine Schließung eine sehr missliche Situation.

Das Bundeswehrschwimmbad muss aus unserer Sicht erhalten und die Öffnungszeiten sogar noch erweitert werden. Wir werden uns daher dem Aufruf der engagierten Kladowerinnen und Kladower anschließen und uns mit Nachdruck für den Erhalt des Schwimmbades einsetzen. Wir rufen alle Spandauerinnen und Spandauer auf, ebenfalls für den Erhalt des Standorts zu unterschreiben. Die Unterschriftenlisten liegen beim Cladower Christkindl-Markt aus.“

Herr Frau
Einwilligungserklärung
Datenschutzerklärung
Hiermit berechtige ich die CDU Berlin zur Nutzung der Daten im Sinn der nachfolgenden Datenschutzerklärung.*