Freude über Ampelbau am Finkenkruger Weg

Mehr Verkehrssicherheit und bessere Übersicht auf stark genutzter Kreuzung

Mit Freude hat die Spandauer CDU die Nachricht von Baustadtrat Röding zur Kenntnis genommen, dass voraussichtlich am 16. August mit den Bauarbeiten der seit langem geforderten Vollsignalisierung der Kreuzung Seegefelder Weg/ Finkenkruger Weg begonnen wird.
Heiko Melzer, Mitglied des Abgeordnetenhauses
Bereits seit dem Jahr 2000 bestand zwar eine straßenverkehrsbehördliche Anordnung für diese Ampel, bisher konnte aber nur ein Provisorium errichtet werden. Immer wieder kam es zu gefährlichen Situationen und Unfällen.

Heiko Melzer, CDU-Abgeordneter für Staaken und das Falkenhagener Feld, erklärt:
„Immer wieder haben wir bei den Berliner Behörden für die Vollsignalisierung der Kreuzung gekämpft. Allein in den Jahren 2000 bis 2008 kam es zu 130 Unfällen, 39 davon mit Personenschaden. Dabei wurden laut Senats-Auskunft auf meine Parlaments-Anfrage 58 Personen leicht verletzt und es waren 5 Schwerverletzte zu beklagen.
Jetzt wird es Zeit, dass die Kreuzung sicherer wird, insbesondere weil viele Schulkinder der Zeppelin-Grundschule und der Linden-Grundschule hier täglich den Seegefelder Weg queren.
Baustadtrat Röding ist für seine Hartnäckigkeit zu danken – einmal mehr zeigt sich, dass konsequentes Eintreten auch zu Erfolgen führt.

Die Spandauer CDU wird zum Start der Maßnahme am 16. August um 17:00 Uhr zu einem Ampel-Umtrunk vor Ort einladen. Nach Beendigung der vierwöchigen Bauarbeiten werden wir gemeinsam mit den Anwohnern aus der Umgebung ein Ampelfest feiern.“
Herr Frau
Einwilligungserklärung
Datenschutzerklärung
Hiermit berechtige ich die CDU Berlin zur Nutzung der Daten im Sinn der nachfolgenden Datenschutzerklärung.*